C2C Tag 6: Starker Wind, alter Pub und Shepherd’s Hut: Von Clay Bank zu Blakey Ridge

Ich hatte für den heutigen Tag einen Plan, der mit Ausschlafen beginnen sollte. Ein spätes Frühstück und mich anschließend  zurück zum Trail fahren zulassen (Buck’s Inn liegt 4,5 km entfernt und die Besitzer holen die Leute dort ab bzw. bringen sie am nächsten Morgen wieder hin). Anschließend war eine sehr gemütliche Wanderung von 17 km mit Pausen und Fotos geplant.

Aber Pläne sind manchmal “Blowing in the Wind”.

„C2C Tag 6: Starker Wind, alter Pub und Shepherd’s Hut: Von Clay Bank zu Blakey Ridge“ weiterlesen

C2C Tag 7: Von Blakey Ridge nach Littlebeck: Moor, hübsche Dörfer und den Hogwarts Express gesehen

Es ist immer noch windig, aber der Wind hat die Wolken zum Teil vertrieben. Ich liege noch eine Weile im violetten Bett im Maggies Shepherd’s Hut, aber ich muss mich aufraffen. Heute ist die letzte lange Etappe und einige Höhenmeter gibt es auch noch zu bewältigen. Ich frühstücke baked beans, Pilze und Marmeladenbrot. Zur Dales Head Farm ging es steil nach unten ins Tal. Nun muss ich wieder nach oben. Es gibt eine Abkürzung, so dass ich nicht den ganzen Weg wieder zurück muss, aber die ist (war ja klar) sau steil. Aber es hilft nix.

„C2C Tag 7: Von Blakey Ridge nach Littlebeck: Moor, hübsche Dörfer und den Hogwarts Express gesehen“ weiterlesen

C2C Tag 8: Zieleinlauf mit Waldgeist: von Littlebeck nach Robin Hood’s Bay

Am morgen des letzten Tages scheint wieder die Sonne. Judith bereitet mir Porridge mit Obst zum Frühstück.
Ich ziehe kurz nach 9 los, an Feldern und Wiesen vorbei, nach Littlebeck und dann durch den Littlebeck Wood. Es ist ein Zauberwald, mit einem 20 Meter Wasserfall, Foss Fall, und einem Waldgeist.

„C2C Tag 8: Zieleinlauf mit Waldgeist: von Littlebeck nach Robin Hood’s Bay“ weiterlesen

Mit leichtem Gepäck…?

Habe nun bereits eingecheckt und morgen früh geht es nach Manchester, dann weiter mit dem Zug dorthin, wo ich vor zwei Jahren aufgehört habe, Kirkby Stephen, Cumbria. Vor mir liegen 111 Miles oder 180 km und 8 Tage dafür (mit An- und Abreise 10). Über die Höhenmeter will ich gar nicht nachdenken, aber ich glaube, es wird weniger als beim ersten Teil der Wanderung. Da ich alles, was ich zu brauchen glaube, auf dem Rücken trage, habe ich wieder versucht, minimalistisch zu packen.

„Mit leichtem Gepäck…?“ weiterlesen